Loading...

Eglise réformée du Bouclier (Strasbourg)/de

From Archi-Wiki

4 rue du Bouclier

Image principale
Chargement de la carte...

Date de construction 1787 à 1790
Architecte Jean Regnard Pfauth
Structure Lieu de culte (église, temple, synagogue, mosquée)
Courant architectural néoclassique

Date de extension 1905
Architecte Marcel Eissen

Classement Monument Historique environ 2010
Il n'y a pas encore d'actualités sur cette adresse


Die "Bouclier" (Schild) Kirche

1788 erwarb das Konsistorium der reformierten Kirche ein Grundstück in der Rue du Bouclier für den Bau der heutigen Kirche. In einer Zeit, in der das Elsass dem katholischen Königreich Frankreich angehörte, schrieben die Behörden der Kirche eine unauffällige Gestaltung vor: Sie musste in einem Hof mit dem Äußeren eines einfachen Hauses ohne Kirchturm gebaut werden. Die Finanzierung war durch die Kollekten in den Pfarreien der reformierten Schweizer Kantone gedeckt. Die Kirche wurde am 21. März 1790 im Beisein von Bürgermeister Philippe Frédéric de Dietrich und Vertretern der lutherischen und katholischen Kirche geweiht. Der seitliche Kirchturm wurde 1905 dazugebaut1.  


Références

  1. Totem patrimoniaux (Strasbourg), 2020, traduction fournie par la Ville de Strasbourg