Loading...

Canal des Faux Remparts (Strasbourg)/de

From Archi-Wiki

canal des Faux Remparts

Image principale
Chargement de la carte...

Date de rénovation 6/2012 à 2013
Il n'y a pas encore d'actualités sur cette adresse


Der Faux-Rempart

Der Faux-Rempart ist der nördlich der Grande-Île verlaufende Wasserarm. Seine natürliche Herkunft konnte nicht bewiesen werden, jedoch deuten die Quellen auf einen künstlichen Verteidigungsgraben hin. Er verdankt seinen Namen dem Bau eines Vorwalls im 13. Jahrhundert, der die Stadtmauer mit Verteidigungstürmen und einer Mauer mit Zinnen unterteilte. Er verschwand im Laufe des 19. Jahrhunderts durch den Umbau der beiden Gräben zu einem einzigen schiffbaren Kanal, der ab 1838 von Kais flankiert wurde, die als Spazierwege gestaltet wurden. Nach der Eröffnung des Verbindungskanals im Süden Straßburgs im Jahr 1882, wurde er aufgelassen und 1900 für die Schifffahrt geschlossen. 1983 wurde er wiedereröffnet, um Bootsfahrten rund um die Grande-Île zu ermöglichen1.  


Références

  1. Totem patrimoniaux (Strasbourg), 2020, traduction fournie par la Ville de Strasbourg

Contribute to this article

Comments[edit | edit source]

You are not allowed to post comments.